Archiv für Oktober 2011

Spanien Reisen – Das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen

Eine Reise nach Spanien gehört zum alljährlichen Programm vieler deutscher Urlauber. Kein anderes Land kann so viele deutsche Touristen verzeichnen, wie der Staat im Süden Europas. Kein Wunder, denn sowohl was die Badestrände angeht, als auch bei Kultur und Freizeitaktivitäten hat Spanien so einiges zu bieten. Beliebte Ziele für Spanien Reisen sind unter anderem die Costa Brava, die Costa Dorada, die Costa Blanca, Barcelona und vor allem die zu Spanien gehörenden Balearen. Dort steht vor allem die Urlaubsinsel Mallorca ganz oben auf der Beliebtheitsskala.

An der Costa Brava liegt der berühmte Touristenort Lloret de Mar. Dieser ist für sein vielseitiges Nachtleben bekannt. Viele junge Menschen bevölkern hier die Clubs, Bars und Diskotheken und acuh tagsüber wird am Strand und in der Stadt allerhand Unterhaltung geboten. Etwas ausgewogener geht es in Barcelona zu, das ebenfalls ein beliebtes Ziel für einen Costa Brava Urlaub ist. Dort findet man deutlich mehr Sehenswürdigkeiten als in Lloret de Mar und das Nachtleben ist nicht weniger interessant.

Die Costa Dorada ist ebenfalls ein touristisches Ballungszentrum für Spanien Reisen. Im Süden der Provinz Katalonien finden sich viele der schönsten Strände des Landes, die sich perfekt für den Familienurlaub eignen. Die Strände sind sehr sauber und fallen flach ins Meer ab. Somit sind sie auch für kleinere Kinder gut geeignet.

Über die Baleareninsel Mallorca braucht man eigentlich nicht viele Worte zu verlieren. Weltbekannt sind die Erlebnisse, die man bei Reisen nach Palma de Mallorca im Stadtteil El Arenal und am Ballermann sammeln kann. Doch auch der Norden von Mallorca hat ein paar wunderschöne Touristenorte zu bieten. Für einen idyllischen Urlaub ohne den Trubel der Hauptstadt eignet sich etwa die Stadt Alcudia, die mit einer traumhaft schönen Bucht von acht Kilometern Länge punkten kann.

An allen Stränden wird bei Reisen nach Spanien auch ein breites Wassersportprogramm geboten. Das Bananenboot, das Segelboot und die Wasserski locken mit rasenden Geschwindigkeiten. Das Tauchen ist an vielen Küsten des Landes ebenfalls sehr beliebt, denn die Wunder des Mittelmeeres erschaffen unter Wasser ein prächtiges Farbenspiel.

Städtereisen und Sehenswürdigkeiten im Spanien Urlaub

Für eine Städtereise in Spanien eignet sich neben Barcelona vor allem die Landeshauptstadt Madrid. Diese liegt zwar nicht am Meer, doch dafür gibt es dort eine breite Auswahl an Sehenswürdigkeiten, Freizeitbeschäftigungen und Nachtleben. Die Metropole mit über drei Millionen Einwohnern lockt unter anderem mit vielen Museen für Kunst und Geschichte. Sehr zu empfehlen ist unter anderem das Picasso Museum, das mit vielen originalen des großen Künstlers lockt. Auch der Sitz des spanischen Königshauses kann in Madrid besichtigt werden und mit etwas Glück bekommt man sogar einen echten König oder Prinzen zu sehen. Weiterhin sind Reisen ins spanische Madrid auch perfekt zum Shoppen gehen. Riesige Einkaufszentren wie das El Corte und vor allem pittoreske Modeboutiquen bieten schon heute die Modetrends von morgen.

Auch im Landesinneren kann man bei einem Spanien Urlaub einiges erleben. Spanien punktet mit vielen tollen Landschaften und Gebirgszügen, die zu Wanderungen und Klettertouren einladen.

Advertisements

Reisen nach Teneriffa – Die Perle der Kanaren

Die beliebte Urlaubsinsel Teneriffa ist die spektakulärste Insel der Kanaren. Obwohl Teneriffa offiziell zu Spanien gehört, liegt sie topografisch in Afrika und hat daher auch entsprechende Temperaturen zu bieten. Die Kanaren tragen ohnehin den Spitznamen „Inseln des ewigen Frühlings“, welchen sie sich auch redlich verdient haben. Alle Inseln der Kanaren sind vulkanischen Ursprungs, daher sind auch die Böden besonders nährstoffreich. Das ganzjährig warme Wetter lässt die Vegetation somit sehr gut gedeihen. Auf den Kanaren findet man zu jeder Jahreszeit blühende Blumen und die Durchschnittstemperatur liegt selbst im Januar noch bei satten 21 Grad. Auch die Wassertemperatur beträgt im Winter noch 19 Grad und somit ist auf Teneriffa und den anderen Inseln der Kanaren das gesamt Jahr über ein Badeurlaub möglich.

Auf der Insel Teneriffa kann man bei Pauschalreisen einen perfekte Kombination aus Strand, Kultur, Sport und Natur erleben. Für jeden Urlauber ist genau die richtige Beschäftigung zu finden. Badeurlauber können sich an den wunderschönen Stränden entspannen und dort wird auch eine Menge Wassersport angeboten. Die stetigen Passatwinde machen die Kanaren zu einem Paradies für Surfer und Segler. Außerdem kann man sich auch eine Taucherflasche auf den Rücken schnallen und die wunderschöne Unterwasserwelt vor der Küste von Teneriffa erkunden.

Kultururlauber zieht es dagegen eher in die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife. Diese lockt unter anderem mit einer vielseitigen Architektur und den Hinterlassenschaften verschiedener Völker. Ursprünglich war Teneriffa von den Guanchen besiedelt. Im 15. Jahrhundert landete die Kolonialmacht Spanien an den Küsten der Kanaren. Während dieser Zeit war Teneriffa ein wichtiger Stützpunkt für die Weiterfahrt nach Westen. Bis heute sind die Kanaren unter spanischer Herrschaft, doch seit dem Jahr 1982 gelten sie aber als autonome Region. Besonders viele historische Gebäude finden sich in der Altstadt von La Laguna. Diese steht unter dem Schutz des UNESCO-Weltkulturerbes und bieten ein wunderschönes Ambiente für einen gemütlichen Stadtbummel.

Auch die Inselhauptstadt Santa Cruz hat etliche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Besonders die Sakralbauten der Stadt sind schön anzuschauen. Die meisten Kirchen stammen aus der Epoche des Barock. Weiterhin sind auch ein paar Gebäude im Stil der Mauren noch gut erhalten. Ein ganz anderes Bild bietet dagegen der Freimaurer-Tempel, der als der wichtigste seiner Art auf spanischem Territorium gilt.

Die schönsten Naturerlebnisse findet man bei Reisen nach Teneriffa auf und um den Vulkan Pico del Teide. Dieser ist der höchste Berg Spaniens und eine Fläche von rund 19000 Hektar um den Vulkan sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Der Vulkan selbst gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO. Eine Wanderung zum Gipfel des Pico del Teide ist eine der beliebtesten Beschäftigungen bei Reisen nach Teneriffa. Der letzte Ausbruch fand im Jahr 1909 statt. Ein Urlaub auf Teneriffa ist also ein tolles Erlebnis für Jung und Alt.

Ägypten Reisen nach Hurghada – Traumurlaub am Roten Meer

Eine Reise nach Ägypten ist vor allem für Kultururlauber ein besonders schönes Erlebnis. Bei einem Wüstentrekking oder bei einer Kreuzfahrt auf dem Nil kann man mystische Sehenswürdigkeiten entdecken, die der Menschheit bereits seit Jahrtausenden Rätsel aufgeben. Sowohl die Pyramiden von Gizeh als auch das Tal der Könige, sowie etliche weitere Orte machen eine Reise nach Ägypten zu einem Kulturerlebnis der Extraklasse. Nicht weniger schön und interessant sind aber die Strände des Roten Meeres. Diese sind ein Paradies für einen Badeurlaub in Ägypten, denn nur die Gewässer der Karibik reichen an die bunte Unterwasserwelt dieses Ozeans heran. Mit einem Urlaub in der Stadt Hurghada kann man sowohl die Strände als auch die Sehenswürdigkeiten genießen. Hurghada hat sich im Lauf der letzten beiden Jahrzehnte zum beliebtesten Urlaubsort in Ägypten entwickelt. Einstmals war die Stadt ein Fischerdorf, doch durch die wunderschönen Strände hat Hurghada ein rasantes Wachstum erlebt.

Die Wüste Sahara, in der die berühmten Sehenswürdigkeiten zu finden sind, liegt nicht weit von der Stadt entfernt und in den Hotels und bei diversen Ausflugsveranstaltern kann man problemlos Tagesausflüge buchen. Diese kann man entweder mit einem Jeep oder ganz klassisch bei einem Ritt auf einem Kamel unternehmen.

Am Strand findet man dagegen riesige Liegeflächen aus weißem Pulversand. Diese werden sehr sauber gehalten, so dass sich alle Urlauber dort wohl fühlen. Das Angebot an verschiedenen Wassersportarten ist ebenfalls sehr umfangreich.

Wassersport bei Ägypten Reisen nach Hurghada

Im Badeparadies Hurghada kann man allerhand Wassersportarten ausprobieren. Wasserski, das Bananenboot, Segeln oder Surfen gehören hier zum Standard. Beim Kitesurfen oder bei einer rasanten Fahrt mit dem Jetski können aber auch erfahrene Wassersportler etwas neues lernen.

Besonders zu empfehlen ist für jeden Urlauber aber ein Tauchkurs bzw. ein Tauchgang im Roten Meer. Hier gibt es eine unglaubliche Zahl exotischer Tier- und Pflanzenarten und eine Unterwasserkamera ist zu empfehlen. So kann man unglaublich schöne Urlaubsfotos mit nach Hause nehmen. Tauchbasen gibt es in und um Hurghada in großer Zahl. Die Ausrüstung kann man dort günstig leihen und wenn man noch keinen Tauchschein hat, lässt sich dieser ebenfalls schnell und günstig erwerben.


Themen


%d Bloggern gefällt das: