Reiseweltmeister Deutschland

Im Jahr 2008 war die heile Reisewelt der Deutschen noch in Ordnung. Satte 85 Milliarden US-Dollar wurden von deutschen Bürgern umgerechnet im letzten Jahr in Urlaub investiert, bevorzugt im Ausland. Zu den beliebtesten Reisezielen gehörten dabei Spanien und die spanischen Inselketten der Kanaren und Balearen. Damit war Deutschland im Jahr 2008 noch überragender Reiseweltmeister, noch vor den USA. Um die Jahreswende versprachen die Prognosen der Tourismusindustrie trotz Wirtschaftskrise, dass unter deutschen Bundesbürgern an der Fernreise auch zukünftig wohl nicht gespart werde.
Die Realität sieht nun, Mitte 2009, etwas anders aus. Die Deutschen verreisen zwar noch immer gerne, doch der Trend geht ganz klar hin zu Lastminute Reisen und vor allem hin zum Urlaub in der Heimat. Es muss dabei zwar nicht Gran Balkonia sein, doch Ziele an der Nord- und Ostsee sowie in den Bergregionen sind dieses Jahr höchst angesagt. Manchmal wird für die Buchung nicht einmal mehr ein Reisebüro herangezogen, sondern auf eigene Faust eine Ferienwohnung oder ein Hotel gesucht. Zudem sind die Deutschen sehr zurückhaltend geworden, was langfristige Buchungen angeht, selbst wenn die Angebote für Frühbucher im Jahr 2009 auf rekordverdächtig niedirgem Preisniveau lagen. Zu groß ist die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes oder vor Lohnkürzungen.
Wie groß diese Angst ist, zeigt sich auch am Reisezietraum. Der Trend geht ganz klar zu immer kürzerem Urlaub, meist nur noch rund eine Woche. Das Motto lautet: „Besser kurz und nah verreisen als kein Jahresurlaub“. Wer sein Einkommen noch egsichert sieht, greift in diesem Jahr bei einer Fernreise bevorzugt zu einem All-Inclusive-Angebot. Diese bieten den Vorteil, dass der Urlauber die Gesamtkosten besser kalkulieren kann. Somit ist die Türkei das Urlaubsland, welches am ehesten von der Sicherheit der All-Inclusive-Angebote profitiert. Seit Beginn der touristischen Entwicklung setzt das Reiseland Türkei vornehmlich auf Clubshotels mit Rundumservice.
Insgesamt ist die Reiselust der Deutschen im Jahr 2009 also ungebrochen. Im Zuge der Wirtschaftskrise wird jedoch versucht, durch überschaubare Preise, Kurzurlaub und nahe gelegene Ziele in der Heimat das Geld zusammenzuhalten. Somit trifft die Wirtschaftskrise eher die großen deutschen Reiseveranstalter und europäische Ziele, die inländische Tourismusindustrie kann sich jedoch auf ein gutes Urlaubsjahr freuen.

Advertisements

1 Response to “Reiseweltmeister Deutschland”


  1. 1 Juliane 26. März 2010 um 12:46 pm

    Ich hätte nicht gedacht, dass Spanien als Urlaubsland noch so attraktiv ist für die Deutschen. Trend zu Last minute? Ist jetzt nicht eher frühbucherrabatt gefragt?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Themen

Advertisements